Wir über uns

Schießsportdisziplinen

Die Sportschützen Rheine e.V. beteiligen sich seit ihrer Gründung 1974 mit großem Erfolg an Wettkämpfen in den  unterschiedlichsten Schießsportdisziplinen. Traditionell liegt der Schwerpunkt der schießsportlichen Aktivitäten dabei auf den Kurzwaffendisziplinen. Hier stellen die Rheinenser Sportschützen regelmäßig Kreis-, Bezirks- und auch  Landesmeister, sowohl in der Einzel- als auch der Mannschaftswertung. Das Vorderladerschießen hat bei den Sportschützen Rheine ebenfalls eine lange Tradition.

Der Schießstand, einer der wenigen in Nordrhein-Westfalen, die auch für das Vorderladerschießen zugelassen sind, bietet hierfür ideale Trainingsbedingungen. Dies weiß auch der Westfälische Schützenbund zu schätzen, der seit Jahren die Landesmeisterschaften in den meisten Vorderladerdisziplinen hier ausrichtet.

Seit einigen Jahren boomt jedoch auch der Langwaffenbereich. Immer mehr Schützen sind inzwischen von der ”Ringejagd” mit dem Gewehr fasziniert. Insbesondere in der Disziplin Ordonnanzgewehr sind hier bereits etliche Erfolge, bis zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft, zu verbuchen.

Die einzelnen Schießsportdisziplinen:

  • Luftgewehr/-pistoleLuftdruckwaffenstand
  • Freie Pistole
  • Standardpistole
  • Sportpistole Kleinkaliber
  • Zentralfeuerpistole .30/.38
  • Gebrauchspistole/-revolver
  • Kleinkalibergewehr
  • Ordonnanzgewehr
  • Selbstladegewehr
  • Vorderlader (sämtliche Kurz- und Langwaffendisziplinen)

Schießstand

Auf dem Schießstand der Sportschützen Rheine kann mit  Luftdruck- und CO2-Waffen, Kurz- und Langwaffen aller Kaliber sowie mit allen Vorderladern (Lang- und Kurzwaffen) geschossen werden.

Folgende Schießbahnen stehen zur Verfügung:

  •     6 Schießbahnen a’ 10 mBlick auf die Gewehrbahnen
  •   15 Schießbahnen a’ 25 m
  •    3  Schießbahnen a’ 50 m
  •    3  Schießbahnen a’ 100 m

Die Nutzung des Schießstandes durch Gäste ist möglich, sofern  entsprechende Standkapazitäten zur Verfügung stehen. Gastschützen sollten sich  daher möglichst vorher telefonisch informieren, ob die entsprechende Schießbahn zum gewünschten Termin verfügbar ist. Schützen, die über keine eigenen Waffen verfügen, können, ebenfalls nach Absprache, auf diverse Leihwaffen zurückgreifen.

Standgebühren:

Für die Nutzung des Schießstandes durch Gastschützen fallen folgende Gebühren an:

  • Kurzwaffenbahnen: 6 € / StundeBlick auf die Kurzwaffenbahnen
  • Langwaffenbahnen: 12 € / Stunde

 

 

 

Jahresbeiträge ab 01.01.2015

Aktive Schützen 120 €
Familienbeiträge 60 €
Passive Mitglieder 45 €
Jugendliche (bis zum 14. Lebensjahr) 40 €
Junioren (bis zum 18. Lebensjahr) 60 €
Aufnahmegebühr 300 €
nicht geleistete  Standstunden 20 € / Std.

Beitragsübersicht zum Download.